LeseNest 0511 - 300 79 60
Bestseller
Tribute von Panem
Jugendbuch

Lese-Empfehlungen Ihrer Buchhandlung in Isernhagen

Sie möchten ein Buch verschenken oder sind auf der Suche nach neuem Lesestoff? Dann sind Sie in unserer Buchhandlung in Altwarmbüchen in der Gemeinde Isernhagen genau richtig. Gerne beraten wir Sie persönlich und finden mit Ihnen gemeinsam das passende Buch.

Unsere freundliche Buchhandlung bietet ein großes Sortiment für Jung und Alt. Gerne stehen wir Ihnen mit Lese-Empfehlungen und Tipps zu Neuerscheinungen zur Verfügung. Und wer lieber online einkauft oder sich vorab informiert, für den haben wir hier unsere aktuellen Buchtipps zusammengestellt. Stöbern Sie auch in unserem Online-Shop oder kommen Sie persönlich im Lesenest vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Buchtipps präsentiert vom Lesenest in Isernhagen:

Hier finden Sie demnächst Lese-Empfehlungen, Buchtipps und Buchneuerscheinungen präsentiert vom Lesenest in Isernhagen.

Sie haben Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden. Oder Sie rufen uns einfach an: 0511 - 300 79 60.

Das Buch Ana

Sie verliebt sich in den einen jungen Mann, der ihr zu Hilfe kommt, als sie in Not ist. Sie findet ihn außergewöhnlich. Auch als die kurze aber intensive Begegnung längst vorbei ist, kann Sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie heißt Ana. Er heißt Jesus. Beide leben in Galiläa und beide sollen eine ganz besondere Ehe beginnen...

Sue Monk Kidd hat sich in ihrem Buch damit beschäftigt, wie es gewesen wäre, wenn Jesus wirklich eine Frau gehabt hätte. Es wäre in jedem Fall eine Frau in der Geschichte gewesen, die am deutlichsten zum Schweigen gebracht wurde und "die am dringlichsten eine Stimme braucht, um sich Gehör zu verschaffen" - so die Autorin.

Ich kann Ihnen dieses Buch empfehlen, weil es eine so ausgezeichnete Erzählung ist, die mich einfach auch vom Thema her sehr interessiert hat. Sehr gut zu lesen, sehr schön ineinandergeflochten in den Erzählsträngen und mit einem Ende, dass wir aus den Evangelien kennen, aber nicht aus der Perspektive der Frau Jesu...

Sue Monk Kidd, Ana, btb 22 Euro. 

Ana

Die Mitternachtsbibliothek...

Eine Bibliothek mit allen Leben, die wir hätten führen können. Alles, was war, kann ungeschehen gemacht werden...und diese Auswahl an "Leben" sehen wir auf unserem Weg ins Jenseits.

In dem Ort aus zwischen Raum und Zeit, in dem die Uhrzeiger immer auf Mitternacht stehen, hat die Romanfigur Nora Seed plötzlich die Möglichkeit, all das in ihrem Leben zu ändern, was ihr nicht gut tat...was passiert, wenn wir ein Leben leben, dass aber eigentlich nicht das eigene ist?

Matt Haig, Die Mitternachtsbibliothek, Droemer 2021, 318 Seiten, 20 Euro

Die Mitternachtsbibliothek...

Meine ferne Schwester

Endlich ein neuer Roman von Judith Lennox!!! Und was für einer!!!

Lennox

Die Königin des englischen Romans der Gegenwart hat eine neue und richtig gute neue Geschichte geschrieben. Interessant ist der Titel, aber er erschliesst sich erst, wenn das Buch gelesen ist...

Zwei Schwestern, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Strebsam die eine, Partyqueen die andere. Doch was augenscheinlich so gar nicht zueinander passt, ist eine ganz andere von tiefer Innerlichkeit und Nähe geprägte gelebte Beziehung der Geschwister. Und das hat seinen Grund. Eine sehr traurigen. Die Verbundenheit der Schwestern basiert auf ein gemeinsames Erlebnis, dass sie in der Kindheit miterleben mussten: Den tragischen Tod ihrer Mutter.

Was diesen Roman aus meiner Sicht so besonders macht, ist nicht die Handlung. Schicksalsschläge aus der Vergangenheit mit Auswirkungen auf die Gegenwart sind beliebtes Thema in - auch zeitgenössischen - Romanen, nein hier schafft Lennox wieder mal, die ganze Bandbreite menschlicher Gefühle zwischen und mit Geschwistern zu beschreiben. Mich hat das Buch sehr bewegt. Für jeden, der auch eine Schwester hat, ist das unmittelbare Empfinden der Charaktere gut nachzuvollziehen.

LESEN!!!

Lennox, Judith: Meine ferne Schwester, Pendo Verlag 2021, 464 Seiten, 20 Euro


Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid...

Auch wieder eine Geschichte um zwei Frauen. Eine ist alt. Eine ist jung. Die Alte ersehnt den Tod. Die Junge das Leben. Eine ist Großmutter. Eine Enkeltochter.

In Berlin tobt das Leben. Die 27jährige Hannah will genau da mitten rein. Doch es läuft nicht so, wie die junge Frau möchte. Evelyn, ihre Oma, möchte nach fast 100 Jahren sterben. Doch es soll nicht sein. Beide Frauen sollen sich erst noch mit dem auseinandersetzen müssen, was längst vergangen schien. Ein Brief aus Israel bringt alles, was galt, alles was fühlbar war und noch ist, durcheinander...Die Geschichte vom Erbe der Vergangenheit, dem Band zur Gegenwart und dem Wagnis für ein freies Leben...excellenter Lesestoff!

Schröder, Alena: Jung Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid, dtv 2021, 22 Euro

Junge Frau

Grandhotel Odessa. Die Stadt im Himmel

Das ist sie ja mal wieder, eine glanzvolle Familiensaga. Diesmal spielt sie am Schwarzen Meer. Garant für gute Erzählung ist die Autorin, Charlotte Roth. 

Doch erst mal war ich doch skeptisch. Zu sehr klang die Geschicht doch anfangs schmalzig. Doch wie wurde ich enttäuscht! Hervorragend liest sich die Erzählung vom Odessa im Jahre 1910 und dem fulminaten Grandhotel. Das erste Haus am Platze.

Nein wirklich, wer kurzweilig in Glanz und Elend einer versunkenen Welt und den Glamour eines Grandhotels eintauchen möchte, der ist mit dem neuen Werk von Charlotte Roth aber sowas von gut bedient! Und das meine ist ganau so! Grade jetzt, wenn in diesen Zeiten des Lockdowns eigentlich nichts - eigentlich - außer Lesen geht, dann füllt diese Buch mit seiner Handlung und seinen frischen und eigentümlichen Charakteren, eine ganzen Abend. Oder zwei. Maximal drei...

Roth, Charlotte: Grandhotel Odessa. Die Stadt am Himmel, Droemer 2021, 576 Seiten, 12,99 Euro

Sie ahnen es schon vom Titel her, es wird im März den 2. Band geben: Der Garten des Fauns!

Odessa

Bei random house ist übrigens das Hörbuch erschienen zum Preis von ebenfalls 20 Euro. Im Mai diesen Jahres wird der Heyne Verlag die Taschenbuchausgabe zum Preis von 9,99 Euro auf den Markt bringen.


Malanie Benjamin: Die Königin des Ritz

Paris 1940. Ein berühmtes Hotel. Glanz und Glamour drinnen. Draußen der zweite Weltkrieg. In den feinen Sesseln des Ritz haben es sich die deutschen Nazis bequem gemacht. Blanche, die es kaum ertragen kann, dass ihre Mann Claude als Hotelgeschäftsführer den Deutschen zu Diensten sein muss, trifft eine Entscheidung: Sie geht in den Widerstand. In der Resistence hat sie die Aufgabe übernommen, falsche Passe zu schmuggeln...auch Claude widersetzt sich der Okkupation...Tatsachen und Fiktion in einem fulminanten Roman. Gut zu lesen. Ein Buch für nasskalte Tage auf dem Sofa...

Melanie Benjamin: Die Königin des Ritz, Droemer 20 Euro

Königin

Jennifer Robson: The Gown

Again a story concerning Elizabeth II. -

The story of the creation of Princess Elizabeth´s wedding gown. The time is 1947. Shift. Toronto 2016. Heather Mackenzie is going to get married. Her gown has an enormous resemlens to the one Queen Elizabeths II. wore seventy years before...stunning! breathtaking. Easy to read.

Jennifer Robson, The Gown, Headline Publishing group, 11 Euro

The gown

Zwei Jahre ist es her, nun hat sie wieder einen neuen Roman herausgebracht: Charlotte Link in Bestform! Zwei Frauen. Zwei Anschläge auf ihr Leben. Eine Verbindung zwischen den beiden gibt es nicht. Oder doch. Schuld. Angst. Wissen. Was bestimmt dein Leben...oder aber was eben auch nicht...Kate Linville begibt sich auf die Spur eines Mörders. Und er sich auf die ihre...

Link

Charlotte Link, blanvalet, 24 Euro


Endlich mal wieder ein guter historischer Kriminalroman: Das Verschwinden des Dr. Mühe

Ein Fall, der nie aufgeklärt wurde: Ein sogeannter "cold case". Doch einer macht sich dran, darum eine tolle und spannende Kriminalgeschichte zu schreiben. Es ist der u.a. vom Buch "Herrin des Hügels, das Leben der Cosima Wagner" bekannte deutsche Autor Oliver Hilmes. Mein seit längerer Zeit mal wieder erster Krimi. Ein guter!!! So jedenfalls mein Urteil. Vor allem des wirklich sehr beinah "treu" und "scheu" dargestellten Kriminalkommissars.

Zum Fall:

In den 30er Jahren verschwindet in Berlin ein angesehner Arzt. Die Mordkommission ermittelt, legt den Fall aber bald zu den Akten. Obwohl es Hinweise gibt, die auf ein kriminelles Doppelleben des Arztes hinweisen, landen die Unterlagen am Ende im Berliner Landesarchiv. Dort stößt Oliver Hilmes auf den Fall. Der in Zeitgeschichte promovierte Hilmes nimmt sich der Geschichte an und beginnt seine Recherche und die führt ihn zu seinem Buch über den verschwundenen Berliner Arzt aus der Spätzeit der Weimarer Republik und den Abgründen der bürgerlichen Existenz auf dem Weg in die Diktatur...packend!

Bild

Das Stahlwerk v. Christian Piskulla

Eine Empfehlung von Olaf Kopinke, Geschäftsinhaber LeseNest

Das Stahlwerk

Also eins mal vorab: Ich lese wirklich nicht so häufig Krimis. Seit längerer Zeit nun habe ich endlich mal wieder dieses Genre gewählt. Allerdings nicht als Buch, sondern als Hörbuch. Vom ersten Moment an war ich begeistert von dem aus meiner Sicht großartigen Erzähler und der tollen Geschichte. Interessanter Schauplatz für die Geschichte: Ein fiktives Stahlwerk in Duisburg im Jahr 1942. Hier treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Der Direktor des Stahlwerks stellt in Eigenregie ein ungewöhnliches Ermittlerpaar zusammen. Dafür hat er auch seine Gründe. Werkschutz und Polizei sind mit der Situation überfordert. So beginnt Jarek Kruppa, der vor dem Krieg Kriminalkommissar in Warschau war, nach dem Mörder zu suchen. Lassen Sie sich mit hineinnehmen in diesen spannenden Kriminalfall. Klare Kaufempfehlung vom LeseNest Chef!!!

Der Autor verlegt im Übrigen im Eigenverlag und das Stahlwerk ist sein erster Kriminalroman.

Mehr unter: www.das-stahlwerk.de Erhältlich als Hörbuch (19,95 Euro) und als E-Book. Das Hörbuch wird von Stefan Barth gelesen - auch ein echter Genuss...

Die Buchausgabe kostet 14,90 Euro und beides, Buch und Hörbuch gibt es natürlich im LeseNest in Altwarmbüchen.

LeseNest- wir empfehlen Bücher!


Italien - Portrait eines fremden Landes

Ein Buchtipp von Ulrike Bahrmann-Schüler

Italien

Mit allen Sinnen einmal Italien komplett! So liest sich das Buch von Thomas Steinfeld. Das ist auch gut so, finde ich. Denn wer empfindet das Land, diese bella italia nicht selber als die wirklich nahezu bessere Form des Lebens. Dieses Land mit seiner Schönheit, seiner Wärme, seiner heroischen Kulissen und den herrlich antiken Innenstädten. Das ist die eine Seite. Doch diesen Land mit seinen "belle giornate sotto il cielo azurro" - also schönen Tagen unter blauem Himmel - ist mehr als das und anders als der leidenschaftliche Italienfan mitunter wahrhaben will. Haben Schönheit und kultureller Reichtum des Landes einen Preis, von dem der Reisende wenig weiß? Genau damit beschäftigt sich das Buch.

Mich hat es sehr interessiert, mich mit dieser Sicht über Italien einmal auseinanderzusetzen. Und: Es hat sich für mich als gut herausgestellt, es auch zu tun! Ein sehr gutes und vor allem gut recherchiertes Buch. LESEN!